Alle Mitglieder und Freunde des Turnvereins Berg sind zusammen mit ihren Familien herzlich eingeladen zur Familienwanderung am Donnerstag, 1. Mai.

Treffpunkt ist um 15 Uhr am Wanderparkplatz oberhalb der neuen Kläranlage an der Panoramastraße HO 8,
zwischen Eisenbühl und Kemlas.

Bei einer kleinen Wanderung (ca. 4 km) rund um den Gupfen bei Eisenbühl dürfen sich die Wanderer - und hier vor allem die Kinder - überraschen lassen, auf wen oder was man in Wald und Wiese so alles trifft. Auch eine gemütliche Rast bei hoffentlich schönem Mai-Wetter ist geplant. Für einen Imbiss und Getränke sorgt der Turnverein.


Jahreshauptversammlung des Turnvereins Berg 1895 e.V.
am Freitag, 24. Januar 2014 um 20 Uhr im Gasthof "Zur Traube"

Herzliche Einladung an alle Ehrenmitglieder und Mitglieder!

Tagesordnung:

1. Begrüßung durch den 1. Vorsitzenden
2. Bericht des 1. Vorsitzenden
3. Bericht Frauenturnen
4. Bericht Fitness
5. Bericht Karate
6. Bericht Wandern
7. Bericht Nordic Walking
8. Bericht Kinder- / Eltern-und-Kind-Turnen bzw. der Oberturnwartin
9. Bericht der Kassenwartin
10. Bericht der Kassenprüfer und Antrag auf Entlastung der Vorstandschaft
11. Neuwahlen
12. Mitgliederehrungen
13. Festsetzung der Beitragshöhe für 2014
14. Umstellung der Lastschrifteinzüge vom Einzugsermächtigungsverfahren auf SEPA-Basis-Lastschriftverfahren
15. Änderung der Satzung
a. § 4b) "Die Mitgliedschaft endet durch Austrittserklärung (zum jeweiligen Halbjahresschluss), ..." wird geändert in: "Die Mitgliedschaft endet durch schriftliche Austrittserklärung zum 31.12. d.J. an den 1. Vorsitzenden, ..."
b. § 4e) "Alle Beschlüsse sind dem betroffenen Vereinsmitglied mittels eingeschriebenen Brief zuzustellen." wird geändert in: "Alle Beschlüsse zu § 4c) und d) sind dem betroffenen Vereinsmitglied schriftlich mitzuteilen."
c. § 8) "Die Einberufung zu den Mitgliederversammlungen erfolgt durch Anschlag und Bekanntgabe in der örtlichen Presse." wird geändert in: "Die Einberufung zu den Mitgliederversammlungen erfolgt durch Bekanntgabe im Internet, im Amtsblatt und in der örtlichen Presse."
d. § 13) "Im Falle der Auflösung ist das verbleibende Vermögen dem ... zu verwenden." wird geändert in: "Im Falle der Auflösung oder bei Wegfall der steuerbegünstigten Zwecke, ist das verbleibende Vermögen dem ... zu verwenden."
16. Sonstiges, Wünsche und Anträge

Nach den Berichten besteht jeweils Gelegenheit zur Aussprache.

Turnverein Berg 1895 e.V.
Christian Rubner 1. Vorsitzender


Selbstbehauptungskurs für Vorschulkinder

In diesem Jahr hat die Karate-Abteilung des Turnvereins Berg wieder einen Selbstbehauptungskurs für Vorschulkinder in der Evangelischen Jakobus-Kindertagesstätte angeboten. Am Ende des Kindergartenjahres und kurz vor dem Schulbeginn haben die Vorschulkinder mit Begeisterung gelernt, wie man sich in Situationen verhält, die einem nicht ganz sicher erscheinen. Dirk Mandelkow, Leiter der Karate-Abteilung: "In einer Situation ging es zum Beispiel darum, dass eine fremde Person Kinder anspricht und zum Mitgehen auffordert." Üblicherweise sollen Schulkinder beim Lernen diszipliniert und leise sein. Im Selbstbehauptungskurs war das ganz anders: So laut sie konnten, sollten die Kinder in prekären Situationen "Nein, lassen Sie mich in Ruhe" rufen, so dass möglichst viele potentielle Helfer alarmiert werden. Mandelkow: "Und unsere Kinder können sehr laut rufen, das haben sie eindrucksvoll bewiesen." Darüber hinaus lernten die Kinder, wie man sich gegen "Wegschieben" oder "Festhalten" wehren kann, ohne dass jemand verletzt wird. Die "Nichtverletzung" Gleichaltriger gehört insbesondere bei Kindern zu den Grundprinzipien der Karate-Abteilung des Turnvereins Berg, die den Selbstbehauptungskurs im Kindergarten partnerschaftlich unterstützt. "Der Kurs wurde bereits zum zweiten und sicher nicht zum letzten Mal angeboten", verspricht Dirk Mandelkow, C-Trainer Karate und B-Trainer für Selbstverteidigung und Gewaltprävention.


Familienwanderung am 1. Mai: Rund um den Wiedeturm

Der Turnverein Berg lädt alle Mitglieder, Nichtmitglieder, Freunde und Bekannten herzlich ein zur Familienwanderung am 1. Mai "Rund um den Wiedeturm" bei Eichenstein. Treffpunkt ist um 15 Uhr am Parkplatz Ortsmitte Berg. Hier werden Fahrgemeinschaften nach Eichenstein gebildet. Die insgesamt etwa 2,5 Kilometer lange, kinderwagentaugliche Wanderstrecke führt auch zum Wiedeturm. Der Turm bietet einen tollen Blick auf das Saaletal. Die Kinder können am Wildgehege Tiere füttern - bitte altes Brot, Kartoffeln oder Äpfel mitbringen. Hier wird auch Rast gemacht. Der Turnverein wird wie im letzten Jahr für einen Imbiss und Getränke sorgen.

 

 

 


 

Wir begrüßen unser 300. Mitglied: Leon Straßberger freut sich aufs Kinderturnen

Der 5-jährige Leon Straßberger aus Berg ist das 300. Mitglied des Turnvereins Berg 1895. Vorsitzender Christian Rubner hat das Neumitglied in der Turnhalle mit einem Geschenk begrüßt: Leon darf demnächst mit seinen Eltern auf Kosten des Turnvereins ins Kino gehen. Auch die erste Übungsstunde des Kinderturnens hat Leon schon besucht. Das Kinderturnen findet immer montags von 16.30 bis 17.30 Uhr in der Berger Turnhalle statt. Die sportlichen Angebote des Turnvereins erfreuen sich großer Beliebtheit. Vor allem Zumba, mittwochs von 16.30 bis 17.30 Uhr, mit Zumba-Instructor Monika Kraus kommt zurzeit hervorragend an. Entsprechend klettert die Mitgliederzahl des Berger Traditionsvereins nach oben. Allein in diesem Jahr haben sich bislang 19 Kinder, Frauen und Männer neu für den TV entschieden. Dazu gehört auch Leon Straßberger als 300. Mitglied. "Wir freuen uns natürlich über den guten Zuspruch. Das ist auch eine Bestätigung des Engagements unserer Übungsleiterinnen und Übungsleiter, die sich das ganze Jahr über mit viel Herzblut für ihre Mitglieder und den Turnverein einsetzen", so Vorsitzender Christian Rubner.


 

Gemeinsam bewegen wir den Berger Winkel!

Die Tage werden wieder länger und damit steigt die Lust auf sportliche Aktivität im Freien. In der Gruppe macht es gleich noch mehr Spaß. Der Turnverein Berg und die Sportvereinigung Berg walken ab dem 2. April 2013 wieder dreimal wöchentlich gemeinsam durch den Berger Winkel. Wir laden alle Interessierten zum Mitmachen ein. Eine Vereinszugehörigkeit ist nicht erforderlich.

Die Lauftreffs sind montags um 18:00 Uhr, dienstags um 19:00 Uhr und donnerstags um 18:30 Uhr ab dem Mehrzweckgebäude (Sportheim), Berg. Unter abwechselnder Führung von TV (Dienstag) und SV (Montag/Donnerstag) sind wir etwa eine Stunde größtenteils auf Feld- und Waldwegen unterwegs.

Wer gerne in der Gruppe joggen möchte, kann sich der Laufgruppe der SV anschließen. Der Saisonstart ist am Donnerstag, 4. April um 18:30 Uhr ebenfalls am Mehrzweckgebäude. Die regelmäßigen Trainingszeiten sind danach montags um 18 Uhr ab 1. Parkplatz hinter Rothleiten Richtung Naila und donnerstags 18:30 Uhr ab dem Mehrzweckgebäude.

Lauftrefftermine (Sommerzeit)

Nordic Walking Treffpunkt:
Mehrzweckgebäude Berg, Schlegelweg
Montag 18:00 Uhr (Vorläufer SV)
Dienstag 19:00 Uhr (Vorläufer TV)
Donnerstag 18:30 Uhr (Vorläufer SV)

Laufen
Montag 18:00 Uhr (1. Parkplatz hinter Rothleiten Richtung Naila)
Donnerstag 18:30 Uhr (Mehrzweckgebäude Berg, Schlegelweg)


Erfreulicher Mitgliederzulauf

Neue sportliche Angebote haben beim Turnverein Berg für einen erfreulichen Mitgliederzulauf gesorgt. Im letzten Jahr sind 35 Kinder und Erwachsene dem TV beigetreten. „Damit bleibt der Turnverein die mitgliederstärkste Sportgemeinschaft im Berger Winkel“, sagte Vorsitzender Christian Rubner in der gut besuchten Jahreshauptversammlung im Gasthof Zur Traube. Die neuen Mitglieder kommen aus allen Altersklassen. Größte Anziehungspunkte seien die wöchentlichen Übungsstunden Zumba sowie „Kids in motion“. Aber auch die neu ins Leben gerufene Nordic Walking-Abteilung habe für großes Interesse am Turnverein gesorgt. „Bewährte Besuchermagnete sind nach wie vor die Angebote in Kinderturnen und Karate“, so Rubner. Weitere drei Mitglieder haben sich bereits in der Jahreshauptversammlung neu für den Turnverein entschieden. Jetzt peilt der TV die 300-Mitglieder-Marke an und der Vorsitzende ist zuversichtlich, diese zu knacken. Im Mittelpunkt stehe jedoch ein zeitgemäßes und attraktives Sportangebot. „Nur dann sind wir als Verein überlebensfähig. Es wird unsere Herausforderung für die Zukunft sein, daran weiter zu arbeiten“, so Rubner.

Sportlich in das neue Jahr startet der TV mit einem Tanzkurs für Anfänger. „Gemeinsam mit dem FC Saaletal Berg bieten wir ab 27. Februar einen Crashkurs im Sportheim an.“ Der Vorsitzende dankte allen Übungsleitern für die Einsatzbereitschaft. „Woche für Woche engagieren sie sich für ihren TV, das ist nicht selbstverständlich.“

Er freute sich vor allem darüber, dass mit Doris Dick eine neue Übungsleiterin aktiviert werden konnte und beglückwünschte Cindy Mandelkow zur erfolgreichen Karate-Trainerausbildung. „Unsere Karatekas sind eine sehr große Bereicherung.“ Christian Rubner erinnerte daran, dass das Trainerduo Dirk und Cindy Mandelkow die Prüfung zum zweiten Dan, dem zweiten schwarzen Gürtel, als Prüfungsbeste abgelegt hat.

Der Turnverein hat auch in seine Geräteausstattung investiert. „Unsere neue Slackbar war ein Anziehungspunkt der Kinderolympiade.“ Neues Trainingsmaterial haben außerdem die Fitness- sowie die Karateabteilung bekommen. In ihren Berichten blickten die Übungsleiter auf ein vielfältiges Vereinsjahr zurück. Höhepunkte waren der Kurs „Gesundheitsbewusstes Walken“, die Familienwanderung ins Grüne Band und die Weihnachtsfeier, die als „Sportgala“ auch eine tolle Bühne für alle Aktiven darstellt.

Der Vorsitzende freute sich, dass zur Weihnachtsfeier der Kontakt zum Patenverein TV Issigau neu belebt werden konnte. Zweiter Bürgermeister Wieland Spörl hob die Aktivität des Turnvereins hervor und dankte allen Verantwortlichen für ihr ehrenamtliches Wirken. „Der TV-Slogan ‚Wir bewegen den Berger Winkel‘ trifft voll und ganz zu“, so Spörl. Er gratulierte außerdem den Mitgliedern, die Vorsitzender Christian Rubner für langjährige Treue zum Turnverein mit der Ehrennadel ausgezeichnet hat. „Gold mit vollem Kranz“ gab es für Ehrenturnrat Georg Ponater und die Ehrenmitglieder Manfred Fiedler, Willy Gebhardt, Emil Herrmann und Helmut Zwesper. Sie gehören dem TV seit 60 Jahren an und haben 1952 die Turnbewegung in Berg reaktiviert. Zwanzig Jahre später sind Inge Kießling, Thomas Schaller und Erika Weigel TV-Mitglieder geworden – sie wurden deshalb für 40 Jahre mit der goldenen Vereinsnadel geehrt. Die Ehrennadel in Silber hat Oberturnwartin Patricia Rubner für ihre 25-jährige Mitgliedschaft bekommen.

 

TV-BergFoto: Vorsitzender Christian Rubner und zweiter Bürgermeister Wieland Spörl (hinten von links) haben diese Mitglieder des Turnvereins Berg
für 25-, 40- und 60-jährige Treue geehrt (von links): Thomas Schaller, Helmut Zwesper, Emil Herrmann, Erika Weigel, Inge Kießling, Manfred Fiedler und Patricia Rubner.

 

 

 

 

 

 


 

Fitnessangebot 2013

Der Turnverein Berg 1895 e.V. bietet allen Sportbegeisterten auch im neuen Jahr ein sehr interessantes Fitnessangebot bei einem guten Preis-Leistungs-Verhältnis an. Die "Fitnessstunde", die immer montags von 19 bis 20 Uhr in der Schulturnhalle stattfindet, geht ohne Unterbrechung weiter und wird vorübergehend von Übungsleiterin Cindy Mandelkow betreut. Neueinsteiger sind herzlich willkommen! Ausdauer pur ist beim Turnverein außerdem mittwochs angesagt: Von 16.30 bis 17.30 Uhr sind alle zu Zumba unter der Leitung von Zumba-Instructor Monika Kraus eingeladen. Bei Zumba handelt es sich ebenso wie bei "Kids in motion" (mittwochs von 15.30 bis 16.30 Uhr für Vorschul- und Grundschulkinder, die sich gerne zu Musik bewegen), um keinen Kurs, sondern um ein wöchentliches Dauerangebot des Turnvereins Berg in der Schulturnhalle Berg. Neueinsteiger können jederzeit beginnen, es ist keine Anmeldung im Voraus erforderlich. Auch Nichtmitglieder des Turnvereins Berg sind herzlich willkommen.

Weitere Infos können unter Telefon 09293/9339181 oder info@turnverein-berg.de eingeholt werden.


Kampf um 12 Pokale bei der Vereinsmeisterschaft Karate im TV Berg

 

Foto (von links): Hinten: Axel Fuhrmann, Heike Stoschek (Kampfrichterin), Britta Fuhrmann, Jürgen Söll, Elisabeth Puchta (Kampfrichterin), Daniela Schmidt (Kampfrichterin), Engin Saracoglu, Gerhard Ludwig, Dirk Mandelkow (Kampfrichter) Vorne: Eva Fuhrmann, Max Fuhrmann, Maximilian Söll, Tim Schmidt, Zoe Schmidt, Marie-Sophie Ludwig

 

 

 

 

 

 

Die Karatekas des Turnvereins Berg haben kürzlich ihre Vereinsmeisterschaft 2012 ausgetragen. Startberechtigt waren alle Mitglieder der eigenen Karate-Abteilung, selbstverständlich mit Ausnahme der Trainer. In zwei Kategorien wurde in jeweils zwei Altersgruppen um insgesamt 12 Pokale gekämpft. Richtig gekämpft, im Sinne von Schlagen, wurde natürlich nicht. Vielmehr ging es darum, die Formen und Techniken des Karate und der Selbstverteidigung zu demonstrieren. Dafür erhielten die Teilnehmer Punkte, aus denen dann die Besten ermittelt wurden. Die ersten drei Karatekas durften die begehrten Pokale in Gold, Silber und Bronze mit nach Hause nehmen. Aber auch alle, die keinen Pokal gewonnen hatten, mussten nicht mit leeren Händen aus der Turnhalle gehen: jeder Wettkämpfer hat eine Teilnahmeurkunde bekommen. Nachdem es allen richtig Spaß gemacht hat, wird es nächstes Jahr wieder eine Vereinsmeisterschaft geben. Die Karate-Abteilung des Turnvereins dankt allen Helfern, die die Vereinsmeisterschaft mit Kuchen, belegten Brötchen, Kaffeemaschine oder als Kampfrichter unterstützt haben.


Karateabteilung des Turnvereins Berg: Erfolgreiche Dan-Prüfung

Die letzten Wochen waren für die Mitglieder der Karateabteilung des Turnvereins Berg anstrengend und erfolgreich zugleich. So hat sich das Trainergespann, Dirk (2. von links) und Cindy Mandelkow (3. von links), der Prüfung zum zweiten Dan - dem zweiten schwarzen Gürtel - in Traunreut gestellt und diese erfolgreich abgelegt. Sie dürfen sich aber nicht nur über die neue Gürtelgraduierung freuen, sondern auch darüber, dass Cindy Mandelkow als Beste und Dirk Mandelkow als Zweitbester der gesamten Prüfungsgruppe bestanden hat.


Zappel Dich fit!

Rhythmus und Musik für Groß und Klein im Turnverein Berg

Nach den Herbstferien wird es endlich wieder ein Tanzangebot im Turnverein Berg geben! Unter dem Motto "Kids in Motion" und "Zumba für Junge und Junggebliebene" finden immer mittwochs in der Berger Schulturnhalle zwei neue Tanzangebote für Kinder, Jugendliche und Erwachsene statt.

Jeden Mittwoch lädt der TV Berg von 15.30 Uhr bis 16.30 Uhr zu "Kids in Motion" alle Vorschul- und Grundschulkinder ein, die sich gerne zu Musik bewegen. Im Anschluss von 16.30 Uhr bis 17.30 Uhr kommen dann alle Jugendlichen und Erwachsenen auf ihre Kosten, die gerne Zumba ausprobieren möchten.

Die beiden Stunden übernimmt Frau Monika Kraus aus Bad Steben, Staatl. gepr. Gymnastiklehrerin, ZUMBA-Instructor und Entspannungspädagogin.

Am Mittwoch, 7. November 2012, findet ab 15.30 Uhr in der Schulturnhalle eine Informationsstunde für alle TV-Mitglieder und Interessierte statt. Herzliche Einladung an alle!

 


Georg Ponater zum Ehrenturnrat ernannt

Der Turnrat hat in seiner jüngsten Sitzung unser Ehrenmitglied Georg Ponater einstimmig zum Ehrenturnrat ernannt. Georg Ponater ist im Alter von zwanzig Jahren in den Berger Turnverein eingetreten. Seit 1954 engagiert sich das Ehrenmitglied ununterbrochen in mehreren Ämtern für "seinen" Turnverein: Georg Ponater war Jugendturnwart, zweiter Turnwart, Turnwart, Jugendleiter, dritter Vorsitzender und Kassenwart sowie bis Januar 2012 Kassenprüfer. Insgesamt hat sich der neue Ehrenturnrat in mehr als 58 Jahren ehrenamtlich für den TV Berg eingesetzt. "Für Dein vorbildliches und wirklich großartiges ehrenamtliches Engagement danken wir Dir sehr herzlich", sagte Vorsitzender Christian Rubner. Er wünschte Georg Ponater weiterhin so viel Tatkraft und vor allem Gesundheit. "Wir sind froh, dass Du auch in Zukunft unserem Turnrat treu bleibst und freuen uns auf die weitere gute Zusammenarbeit zum Wohle des Turnvereins Berg."

 


 

Toller Ausflug ins "Hof la Hopp"

Jede Menge Spaß und gute Laune hatte eine Abordnung des Turnvereins Berg kürzlich im "Hof la Hopp". Die Mütter und Kids der Eltern-und-Kind-Turnstunde, der Kinderturnstunde und der Karategruppe unternahmen gemeinsam diesen tollen Ausflug in ein wahres Kinderparadies. Während sich die Buben und Mädchen auf den Hüpfburgen und Spielgeräten vergnügten, saßen die Mamas bei einer Tasse Kaffee zusammen. Alle waren begeistert von dieser besonderen Turnstunde und wollen schon bald mal wieder einen Abstecher ins "Hof la Hopp" unternehmen.

 


 

Einen Führungswechsel hat es beim Turnverein Berg gegeben

Der bisherige Vorsitzende Hermann Fickenscher stellte sich zur Jahreshauptversammlung nicht mehr zur Wahl. „Ich möchte mein Amt gerne in jüngere Hände übergeben.“ Einstimmig wählten die Mitglieder den 38-jährigen Christian Rubner zum neuen Vorsitzenden des Berger Turnvereins mit seinen 278 Mitgliedern. Rubner gehörte dem Turnrat seit vier Jahren als Schriftführer an. Der neue Vorsitzende würdigte das jahrzehntelange Wirken von Hermann Fickenscher für das Turnwesen. Seit 1970 engagiert sich der Berger ohne Unterbrechung in dem Traditionsverein: Zunächst als Lagenkassier und Kassenwart tätig, wurde er 1976 zum zweiten Vorsitzenden gewählt. Seit 1984 stand Fickenscher an der Vereinsspitze. „Du hast den Turnverein über 28 Jahre als erster Vorsitzender und über zehn Jahre als zweiter und dritter Vorsitzender maßgeblich geprägt“, so Rubner. „Du hast nicht nur vom Machen gesprochen, Du hast auch immer selbst angepackt – und zwar weit über den Turnverein hinaus.“ Bereits im Jahr 2007 wurde Fickenscher für 40-jährige Mitgliedschaft mit der Vereinsehrennadel in Gold ausgezeichnet. „Du hast Dich um Deinen Turnverein sehr verdient gemacht.“ Der Turnrat habe deshalb einstimmig beschlossen, Hermann Fickenscher zum Ehrenvorsitzenden zu ernennen. Christian Rubner gratulierte dem neuen Ehrenvorsitzenden mit einer Urkunde und einem Geschenk. Gleichzeitig bat er Hermann Fickenscher, dem Turnrat auch weiterhin seine Erfahrung zur Verfügung zu stellen. Auch die weiteren Mitglieder des Turnrats wurden gewählt: Günther Wilfert bleibt zweiter Vorsitzender. Die Kasse wird weiterhin von Anette Steffen geführt. Als neuer Schriftführer fungiert Dirk Fickenscher. Die neuen Kassenprüfer heißen Helga Bauer und Claudia Dölz. Im sportlichen Bereich gibt es keine personellen Veränderungen: Oberturnwartin Patricia Rubner ist weiterhin für das Kinderturnen und die Eltern-und-Kind-Turnstunde zuständig. Als Frauenturnwartin wurde Edelgard Peetz im Amt bestätigt. Martina Fickenscher-Resch bleibt ebenso die Fitnesswartin wie Dirk Mandelkow der Karatewart. Zur Jugendwartin wurde erneut Cornelia Resch gewählt und als Wanderwartin gehört Rita Eisenschmidt auch künftig dem Turnrat an. Alle Übungsleiter konnten wiederum von regen Aktivitäten und einem sehr sportlichen Vereinsjahr 2011 berichten. „Wir bieten für alle Generationen tolle Angebote und bewegen den Berger Winkel“, fasste es Oberturnwartin Patricia Rubner zusammen. In seinem Rückblick ging Hermann Fickenscher nochmals auf die wichtigsten Ereignisse ein. Er erinnerte an die Gausternwanderung in Thierstein, den Volkslauf des Berger Sportvereins mit einer teilnehmerstarken TV-Mannschaft, an den Wiesenfestumzug mit über 70 Aktiven sowie an den vorweihnachtlichen Familienabend. Außerdem beglückwünschte er Werner Straßberger zum Ehrenzeichen des bayerischen Ministerpräsidenten.

Eine besondere Ehrung haben Günther Wilfert (Foto rechts) und Renate Popp zur Jahreshauptversammlung erfahren: Beide sind seit 40 Jahren treue Mitglieder des Turnvereins (Foto links: Ehrenvorsitzender Hermann Fickenscher).

Das ist der neu gewählte Turnrat des Turnvereins Berg 1895: (von links): Martina Fickenscher-Resch, Edelgard Peetz, Dirk Fickenscher, Helga Bauer, Dirk Mandelkow, Patricia Rubner, Anette Steffen, Günther Wilfert, Hermann Fickenscher, Rita Eisenschmidt, Christian Rubner und Claudia Dölz.

 


 

Beim vorweihnachtlichen Familienabend: Turnverein Berg auf Weltreise

 

Zu einer Weltreise hat sich in diesem Jahr der Turnverein Berg bei seinem vorweihnachtlichen Familienabend aufgemacht.

Die Eltern, Großeltern, Geschwister und Freunde der aktiven Sportler waren in den Gasthof „Zur Traube“ eingeladen und wurden in 90 Minuten einmal rund um die Erde geschickt. In ihren Turnstunden hatten die großen und kleinen Turnvereinsmitglieder verschiedene Tänze und Beiträge eingeübt, die die Zuschauer nach Amerika, Finnland, Japan, Marokko, Australien und England entführten.

Auf der großen Bühne vorzuführen sorgte natürlich bei vielen für Aufregung, umso glücklicher waren Kinder, Eltern und Übungsleiter als der Nikolaus kam und den vielen aktiven Sportlern großes Lob spendete. Und natürlich hatte der heiß ersehnte Gast auch für alle fleißigen Turner und Mitglieder der Karateabteilung ein Geschenk dabei. Hermann Fickenscher, erster Vorsitzender des Berger Traditionsvereins, zitierte zum Jahresabschluss aus der Frankenpost: „Bewegung macht klug, unter diesem Motto starten auch 2012 unsere Turnstunden mit vollem Einsatz.“

 


 

Hohe Auszeichnung für unseren Ehrenturnrat Werner Straßberger:
Herzlichen Glückwunsch!

 

Aus den Händen von Landrat Bernd Hering nahm Werner Straßberger das Ehrenzeichen des Bayerischen Ministerpräsidenten für Verdienste im Ehrenamt in Empfang. Damit würdigt der Ministerpräsident den jahrzehntelangen und unermüdlichen Einsatz, den Werner Straßberger für mehrere Vereine und Organisationen geleistet hat. Sein besonderes Engagement galt und gilt der Turnerbewegung. Vor allem um den Turnverein Berg hat sich Werner Straßberger verdient gemacht. Als Ehrenturnrat beteiligt er sich nach wie vor aktiv am Vereinsgeschehen. Der Turnverein Berg gratuliert herzlich zum Ehrenzeichen des Bayerischen Ministerpräsidenten und dankt Werner Straßberger für das Geleistete!

 

 

 

 

Die Stationen von Werner Straßberger im Turnwesen:

 


 

Gruselige Herbstturnstunde

 

Kleine Gespenster, Hexen, Zauberer und Vampire trieben in der Berger Turnhalle kürzlich ihr Unwesen. Der Turnverein hatte zu einer „Gruseligen Herbstturnstunde“ eingeladen und die schaurigen Gestalten kamen gerne, um sich so richtig auszutoben. Lustige Spiele, wie das Mumienwickeln, eine Polonaise und „Wer hat Angst vorm Schwarzen Mann“, sorgten für viel Spaß in der Turnhalle. Natürlich hatten die großen und kleinen Schauergestalten nach so viel sportlicher Betätigung Hunger und Durst und vernaschten mit großem Appetit Spinnenkuchen und Schokovampire. Und spätestens nachdem das Licht in der Turnhalle wieder anging, verwandelten sich alle wieder in fleißige Heinzelmännchen und halfen tüchtig beim Aufräumen.